Kämpfelbach

Die Ortsteile Bilfingen und Ersingen bilden zusammen die Gemeinde Kämpfelbach im Enzkreis.
Beide Ortsteile verfügen über einen Haltepunkt der Stadtbahn S5 welche das nahegelegene Pforzheim mit Karlsruhe verbindet und Kämpfelbach eine verkehrsgünstige Lage bescheren.

Namensgeber für den 1974 im Zuge der Gemeindereform entstandenen Ort ist der gleichnamige Kämpfelbach. Das Kämpfelbachtal verbindet beide Ortsteile, welche immer mehr zusammenwachsen. Kämpfelbach verfügt auch über repräsentative Bauwerke, wie alte Fachwerkhäuser und historische Gebäude wie dem Landgasthof Amtskeller in Ersingen. Die Historische Weinbrennerkelter in Bilfingen wurde im Jahr 1808 erbaut und wird heute für Veranstaltungen genutzt.

Offizielle Internetseite der Gemeinde Kämpfelbach >>>

Branchenverzeichnis Kämpfelbach

Kämpfelbach ist eine Gemeinde im Enzkreis im Nordschwarzwald und ca. 7 km von der großen Kreisstadt Pforzheim entfernt.

Der Kämpfelbach gab der Gemeinde ihren Namen. Kämpfelbach ist eine kleine Gemeinde im Schwarzwald und liegt rund 7 km von Pforzheim entfernt, direkt an der Bahnlinie zwischen Karslruhe und Stuttgart. Die Gemeinde gehört zum Enzkreis. Insgesamt leben derzeit rund 6150 Menschen in der kleinen Gemeinde im Bundesland Baden-Württemberg. Die Gemeinde liegt knapp 250 Meter über dem Meeresspiegel und erstreckt sich über eine Fläche von rund 13,5 Quadratkilometern.
Ihren Namen hat die malerische Gemeinde vom gleichnamigen Bach der in Ispringen entspringt und bis ins 12km entfernte Pfinz bei Singen führt. Die Gemeinde grenzt an Dietlingen, Brötzingen, Wilferdingen und Königsbach-Stein.

Kulturell hat die Gemeinde eine Menge zu bieten, so führt der Verein Mäddich-Bühne jedes Frühjahr Theaterstücke in heimischer Mundart auf. Im Speicher des Bürgerhauses hat sich zudem ein von Bürgern gegründeter Verein mit einem kleinen Heimatmuseum niedergelassen. Zahlreiche interessante Exponate verdeutlichen die interessante und abwechslungsreiche Geschichte der Schwarzwaldgemeinde. Die Johanneskirche und der Grabhügel aus Hallstattzeit sowie die Gefallenen-Gedächtnis-Kapelle gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde, die vor allem im Sommer von Wanderurlaubern geschätzt wird. Die Wege sind vom Hügelland Wanderclub ausgezeichnet worden.

Daher ist der Ort eine sehr beliebte Gemeinde im Enzkreis, was auch einen stetigen Zuwachs an Einwohnern nach sich zieht.