Nagold – Die Wohlfühlstadt im Nagoldtal

Nagold hat über 20000 Einwohner mit den Teilorten Emmingen, Gündringen, Hochdorf, Iselshausen, Mindersbach, Pfrondorf, Schietingen und Vollmaringen. Namhafte mittelständische Firmen sorgen für qualifizierte Arbeitsplätze und eine hohe Kaufkraft.

Nagold im Nagoldtal

Nur einer von vielen Traditionsbetrieben in Nagold ist die ehemalige Firma Wackenhut Fahrzeugbau, deren Philosophie heute im Autohaus Wackenhut und Wagon Automotive weitergeführt wird.
Der Innenstadtbereich mit vielen Einkaufsmöglichkeiten bezieht auch das Flüsschen Nagold in das Stadtleben mit ein. Die Burgruine Hohennagold auf dem Nagolder Schlossberg ist das Wahrzeichen von Nagold und lädt als Ausflugsziel für Familien ein.

Offizielle Internetseite der Stadt Nagold >>>

Ausbildungsbetriebe in Nagold:

Regionale Eintrag:

Blumenfachgeschäft Schuster

Retsch Immobilien

Nagold ist eine Stadt im Landkreis Calw in Baden-Württemberg, etwa 37 km südlich von Baiersbronn und ca. 24 km nordöstlich von Freudenstadt. Sie ist nach der Kreisstadt Calw die zweitgrößte Stadt des Landkreises Calw.Die Große Kreisstadt Nagold im Nordschwarzwald (rund 23.000 Einwohner) konnte sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem kleinen, aber wichtigen Industriestandort mit großem Arbeitsplatzangebot und gleichzeitig zu einem beliebten Touristenziel entwickeln. Nagold verfügt über eine gute Verkehrsanbindung. Zur nächsten Autobahnauffahrt (A 81, Stuttgart – Singen) ist es von Nagold aus nicht weit, und zwei Bundesstraßen führen durch die Stadt (B 28, Herrenberg – Freudenstadt und B 463, Pforzheim – Horb). In den beiden Nagolder Gewerbegebieten, Wolfsberg und Eisberg, haben sich zahlreiche Handwerksbetriebe sowie mittelständische Firmen beispielsweise aus den Branchen Holz- und Metallverarbeitung angesiedelt. Viele Menschen pendeln aus den umliegenden Gemeinden zur Arbeit nach Nagold.

Auf den Tourismus hat man sich hier im idyllischen Nagoldtal – die Stadt verdankt ihren Namen dem Fluss, an dem sie liegt! – bestens eingestellt: Mehrere Hotels und Gasthöfe verschiedener Preisklassen sowie private Anbieter von Zimmern und Ferienwohnungen sorgen dafür, dass die Gäste passende Quartiere finden können. Darüber hinaus gibt es in Nagold einen Campingplatz und einen besonderen Stellplatz für Wohnmobile. Die Restaurants servieren mit Vorliebe typische Schwarzwälder Gerichte!
Nagold liegt auf knapp über 400 m Höhe. Das Nagoldtal mit seinen romantischen Seitentälern ist ideal zum Wandern, für Nordic Walking und Mountainbiking. Man könnte zum Beispiel einmal eine Wanderung oder Radtour flussaufwärts bis zur Nagoldquelle im Dörfchen Urnagold unternehmen. Die Nagolder sind stolz auf ihren “Badepark”, ein attraktives Hallen- und Freibad, das wegen des Sprungturms und der langen Rutschbahn besonders bei Familien mit Kindern beliebt ist. Besonders an sehr heißen Tagen empfiehlt sich ein kleiner Bootsausflug auf der Nagold: Tret- und Ruderboote können ausgeliehen werden.
Wer einen Bummel durch die Innenstadt von Nagold unternimmt, wird über die vielen interessanten alten Gebäude staunen: In der Marktstraße stehen schön restaurierte Fachwerkhäuser aus dem 17. Jahrhundert. Wahrzeichen der Stadt ist der “Alte Turm”, der um das Jahr 1400 errichtet wurde. Aus dem 15. Jahrhundert dürfte das “Steinhaus” stammen, in dem heute das Heimatmuseum untergebracht ist. In der Remigiuskirche, einem Bauwerk im romanischen Stil, können Fresken aus dem 14. Jahrhundert besichtigt werden.
Oben auf dem Schlossberg steht die Ruine Hohennagold. Der Ausblick von dort oben über die Schwarzwaldberge, die Stadt und das Flusstal ist zauberhaft!